FROM CACHE - de_header

Shopify Payments für Staatliches Unternehmen – ohne private Daten

Gelöst
Antonia_PP
Tourist
3 0 1

*Ticket No. 24478063*

Hallo zusammen,

wir erstellen aktuell einen Webshop für einen Kunden in staatlicher Hand in Deutschland und haben massive Probleme bei der Identifizierung.

Bei der Einrichtung des Webshops müssen wir persönliche Daten hinterlegen. Es gibt aber keinen direkten Geschäftsführer oder jemanden mit Firmenanteilen. Es gibt einen Werksleiter, der aber natürlich nicht mit seinen privaten Daten (Ausweis, privaten Kontoauszug etc.) den Identifizierungsprozess durchlaufen möchte.

Können wir uns irgendwie anders identifizieren? Kann man sich über das Unternehmen an sich identifizieren?

Das Projekt wäre jetzt fast abgeschlossen aber droht nun gecancelt zu werden, was natürlich überaus ärgerlich für alle Beteiligten wäre!

Wir bitten dringlichst um Hilfe @Gabe ...

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Anerkannte Lösungen
Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
7607 1216 1997

Erfolg.

@Antonia_PP 

Verstehe. Ich sehe auch eure Organisation - ihr arbeitet mit nachhaltigen Lösungen was eine tolle Sache ist und ich möchte euch echt helfen, das Shop einwandfrei starten zu können. Vielleicht können wir eine Lösung finden! Ich habe das jetzt mit unserer Finanzabteilung besprochen und folgendes ist das Sachverhalt.

Ihr wollt einen Shop für eure NGO/non-for-profit Org. starten. Ihr wollt aber ein ID-Dokument des "real" Kontoinhabers sowie einen Adressnachweis wie eine Rechnung (oder ein anderes offizielles Dokument) des Kontoinhabers ABER Adresse des Unternehmens und NICHT der Privatadresse der Person hochladen. Ihr wollt also keine privaten Rechnungen, Kontoauszüge, Meldebescheinigungen oder ähnliches hochladen - da alle Beteiligten ja sowas wie Freiwillige sind, ist das richtig? 

Ihr müsst also zwei der folgenden akzeptierten Dokumente - ID und einen Adressennachweis hochladen das innerhalb der letzten 90 Tage datiert ist und in der Adresszeile den Namen des Kontoinhaber enthält, nicht den Firmennamen:

  • Reisepass
  • Führerschein - Scans von Vorder- und Rückseite sind erforderlich
  • Persononalausweis - Scans von Vorder- und Rückseite sind erforderlich
  • Aufenthaltserlaubnis - Scans von Vorder- und Rückseite sind erforderlich
  • Anmeldebestätigung, Meldebescheinigung (Aufenthaltsnachweis)
  • Wohnungsgeberbestätigung Vermieterbescheinigung (Brief des Vermieters)
  • Strom- und Gasrechnung
  • Kontoauszug
  • Hypothekenauszug
  • Amtlich ausgestelltes Dokument

Somit ist das Enthalten des Kontoinhaber Names und nicht des business name in der Adresse das Problem da man ja nicht die eigenen Privatdaten in Shopify Payments eintragen möchte.

Das Problem

Wir brauchen also den persönlichen Adressnachweis des Vertreters in den Unterlagen leider. Dies dient der Verifizierung und Sicherheitsprüfung und ist ähnlich, wie wenn man ein Konto bei einer Bank eröffnen würde. 

Also ja, wir brauchen den Ausweis und den Nachweis der Adresse des SP-Vertreters. Das beste was ich hier raten kann ist, dass du nochmal an die E-Mail antwortest die du in deinem Ticket bekommen hast. Schildere nochmal deine Situation in deiner Antwort, aber was ich oben aufgelistet habe wird leider stehen bleiben laut unsere Finanzabteilung wie es aussieht. Das ist weil Stripe hier der Entscheidungsträger ist.

Was passiert mit den Daten die während dem Shopify Payments Onboarding eingetragen werden?

Diese Daten sind also keine sog. "Stammdaten" und werden eigentlich nur zur Überprüfung von Stripe verwendet, werden aber nicht als Stammdaten für die Zukunft gespeichert. Unsere Banking Partner verwenden diese Daten also nur zur reinen Überprüfung (was auch der einzige Unterschied zum Bankkonto Beispiel oben ist).

Viel wichtiger sind die "Kontoinhaber Stammdaten" die in den Allgemeinen Einstellungen und im Bereich "Abrechnung" eingepflegt werden, wie die USt-IdNr.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

5 ANTWORTEN 5
Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
7607 1216 1997

@Antonia_PP 

Lass mich das mal anschauen aber ansich muss eine "echte" person als Kontoinhaber eingetragen werden wie z. B. ein Project Leader oder der, der das Shop verwalten und leiten wird. Dies verlangen unsere Banking Partner (Stripe, nicht wir) um Shopify Payments zu verwenden da es der Unterbindung jegliche Arten des Betrugs dient und daran kommen wir nicht vorbei.

Seid ihr eine gemeinnützige Gesellschaft? Wir haben einige gemeinnützige Gesellschaft oder eingetragene Vereine die Shopify und Shopify Payments verwenden mit deren Mitglieder aber da hat sich immer einer eingetragen als Kontoinhaber samt Adresse und Steuernr.

Man kann auch eine Dummy St.ID. eintragen, wie z. B. DE000000000 (neun mal die Null) falls das hilft. Aber einen Namen und Adresse (kann auch die Vereinsadresse sein muss eingetragen werden. Die Registrierungs- und zentral-amtlichen Unterlagen müssen auch stimmen und hochgeladen werden leider.

Habt ihr eine Person die eingetragen werden kann? Diese Daten dienen der reinen Überprüfung unserer Banking Partner und werden nicht weiterhin danach verwendet.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Antonia_PP
Tourist
3 0 1

Hey @Gabe,

danke für die schnelle Antwort.

Wir verstehen, dass die Sicherheit nur durch eine "echte" Person verifiziert werden kann.

Wäre es möglich, ein Ausweisdokument der Person und eine Rechnung (oder ein anderes offizielles Dokument) an die jeweilige Person mit der Adresse des Unternehmens hochzuladen? Wir möchten keine privaten Rechnungen, Kontoauszüge, Meldebescheinigungen oder Ähnliches hochladen – ich denke, das ist nachvollziehbar.

Liebe Grüße

Antonia

Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
7607 1216 1997

Erfolg.

@Antonia_PP 

Verstehe. Ich sehe auch eure Organisation - ihr arbeitet mit nachhaltigen Lösungen was eine tolle Sache ist und ich möchte euch echt helfen, das Shop einwandfrei starten zu können. Vielleicht können wir eine Lösung finden! Ich habe das jetzt mit unserer Finanzabteilung besprochen und folgendes ist das Sachverhalt.

Ihr wollt einen Shop für eure NGO/non-for-profit Org. starten. Ihr wollt aber ein ID-Dokument des "real" Kontoinhabers sowie einen Adressnachweis wie eine Rechnung (oder ein anderes offizielles Dokument) des Kontoinhabers ABER Adresse des Unternehmens und NICHT der Privatadresse der Person hochladen. Ihr wollt also keine privaten Rechnungen, Kontoauszüge, Meldebescheinigungen oder ähnliches hochladen - da alle Beteiligten ja sowas wie Freiwillige sind, ist das richtig? 

Ihr müsst also zwei der folgenden akzeptierten Dokumente - ID und einen Adressennachweis hochladen das innerhalb der letzten 90 Tage datiert ist und in der Adresszeile den Namen des Kontoinhaber enthält, nicht den Firmennamen:

  • Reisepass
  • Führerschein - Scans von Vorder- und Rückseite sind erforderlich
  • Persononalausweis - Scans von Vorder- und Rückseite sind erforderlich
  • Aufenthaltserlaubnis - Scans von Vorder- und Rückseite sind erforderlich
  • Anmeldebestätigung, Meldebescheinigung (Aufenthaltsnachweis)
  • Wohnungsgeberbestätigung Vermieterbescheinigung (Brief des Vermieters)
  • Strom- und Gasrechnung
  • Kontoauszug
  • Hypothekenauszug
  • Amtlich ausgestelltes Dokument

Somit ist das Enthalten des Kontoinhaber Names und nicht des business name in der Adresse das Problem da man ja nicht die eigenen Privatdaten in Shopify Payments eintragen möchte.

Das Problem

Wir brauchen also den persönlichen Adressnachweis des Vertreters in den Unterlagen leider. Dies dient der Verifizierung und Sicherheitsprüfung und ist ähnlich, wie wenn man ein Konto bei einer Bank eröffnen würde. 

Also ja, wir brauchen den Ausweis und den Nachweis der Adresse des SP-Vertreters. Das beste was ich hier raten kann ist, dass du nochmal an die E-Mail antwortest die du in deinem Ticket bekommen hast. Schildere nochmal deine Situation in deiner Antwort, aber was ich oben aufgelistet habe wird leider stehen bleiben laut unsere Finanzabteilung wie es aussieht. Das ist weil Stripe hier der Entscheidungsträger ist.

Was passiert mit den Daten die während dem Shopify Payments Onboarding eingetragen werden?

Diese Daten sind also keine sog. "Stammdaten" und werden eigentlich nur zur Überprüfung von Stripe verwendet, werden aber nicht als Stammdaten für die Zukunft gespeichert. Unsere Banking Partner verwenden diese Daten also nur zur reinen Überprüfung (was auch der einzige Unterschied zum Bankkonto Beispiel oben ist).

Viel wichtiger sind die "Kontoinhaber Stammdaten" die in den Allgemeinen Einstellungen und im Bereich "Abrechnung" eingepflegt werden, wie die USt-IdNr.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Antonia_PP
Tourist
3 0 1

Hallo @Gabe 

wir werden es jetzt mal so versuchen und uns rantasten, was eine mögliche Lösung hier darstellt.

Das war aber schon sehr informativ und ich komme sonst nochmal auf dich zu! Danke schön!

 

Liebe Grüße

Antonia

Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
7607 1216 1997

Absolut gerne geschehen! 

VG,

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog