FROM CACHE - de_header

Steuern beim Versand ausstellen (Kleinunternehmer)

Gelöst
Janilaya
Neues Mitglied
1 0 0

Hallo

Ich hab meinen Shop ganz neu bei Shopify und finde die Einstellung nicht. Ich bin Kleinunternehmer, weise keine MwsT. aus und versende nur nach DE und Österreich. Obwohl ich das alles so eingestellt habe, steht in den Bestellbestätigungen und in meinen Rechnungen trotzdem leider immer die ausgewiesene MwSt. auf den Versand.. Wie stelle ich das ab? Ich finde es leider nicht.

 

Vielen Dank und viele Grüße

Julia

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Anerkannte Lösungen
Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
7468 1197 1941

Erfolg.

Hi Julia,

Danke für die Frage und schauen wir wie wir das jetzt lösen können. Das erste wäre eine Produkt-Steuerüberschreibungen, sprich, eine Produktkategorie auswählen, 0% einstellen, und das Land Deutschland auswählen.

Wir haben einige Leitfäden zu diesem Thema und das beste wäre diese mal anzuschauen (mehr dazu weiter unten). Dann einfach eine Steuer-Überschreibung aller Produkte auf 0% MwSt. einrichten. Hast du das auch schon machen können? Als Kleinunternehmer muss man sich trotzdem beim OSS (One Stop Shop) anmelden soweit ich weiss. Siehe mehr dazu hier und hier.

Es ist wichtig das folgende Einstellungen ebenfalls gemacht wurden:

  1. Alle Preise werden inklusive Steuern angezeigt - JA
  2. Schließe Steuern abhängig vom Land des Kunden ein oder nicht (dadurch wird die UST im Checkout für Drittländer wie Schweiz, USA, etc wieder abgezogen ) - JA
  3. Steuern auf Versandtarife erheben - JA

Gabe_0-1631018458726.png

Dazu müssen die Produktpreise dann ebenfalls Brutto eingepflegt sein. Hierfür muss die EU als Gesamtregion hinzugefügt sein in den Steuereinstellungen und nur die Länder aktiviert indem du verkaufst wie z. B. Deutschland.

Die Steuer inkl. im Preis wird wie folgt vom System berechnet:

MwSt. = (Tax Rate X Preis) / (1 + Tax Rate)

Beispiel anhand 7% mit einem Buch das brutto €5 kostet:

  • MwSt. = (0,07 X €5) / (1 + 0,07) = €0,35 / 1,07 = €0,33
  • Netto Preis ist = €5 - €0,33 = €4,67

Weiterer Kontext zum One-Stop-Shop

Der One Stop Shop und das neue EU MwSt. Gesetz ist seit diesem Juli aktiv. Wenn deine kombinierten Verkäufe in alle anderen EU-Mitgliedsstaaten insgesamt 10.000 EUR (oder mehr) betragen, dann berechne den Mehrwertsteuersatz am Standort deines Kunden für alle Verkäufe in andere Länder. Konkret führt der Wegfall der Lieferschwellen zu wachsenden Steuerpflichten in der EU, da die meisten B2C-Lieferungen im Bestimmungsland steuerpflichtig sind. Das bedeutet konkret: Onlinehändler müssen die einzelnen Steuersätze der EU-Staaten bestimmen und in ihre Prozesse integrieren können. Dies ist manuell realistisch nicht mehr abbildbar.

  • Für Kunden in EU-Ländern außerhalb deines Heimatlandes richtet sich der Tarif danach, ob du die Registrierungsschwelle überschreitest. - Wenn deine kombinierten Verkäufe in alle anderen EU-Mitgliedsstaaten insgesamt weniger als 10.000 EUR betragen, dann kannst du dich dafür entscheiden, den Mehrwertsteuersatz deines Heimatlandes in anderen EU-Ländern zu berechnen und die Mehrwertsteuer an die Regierung deines Heimatlandes abzuführen. Wenn du dich dafür entscheidest, den Mehrwertsteuersatz deines Heimatlandes für alle Verkäufe in der EU zu berechnen, musst du möglicherweise die Befreiung für Kleinstunternehmen bei deiner lokalen Steuerbehörde beantragen. Wenn du nicht sicher bist, ob du einen Antrag stellen musst, wende dich bitte an die zuständigen lokalen Steuerbehörden oder an einen Steuerberater.
  • Wenn deine jährlichen Verkäufe in alle anderen EU-Mitgliedstaaten weniger als 10.000 EUR betragen, kannst du entweder die Befreiung für Kleinstunternehmen verwenden, um deinen lokalen Mehrwertsteuersatz zu berechnen, oder dich für das OSS-System registrieren, wenn du die Mehrwertsteuer basierend auf dem Standort deiner Kunden berechnen möchtest.

Wenn du die One-Stop-Shop-Registrierung in deinen Steuereinstellungen ausgewählt hast, gib deine USt-IdNr. aus dem Land ein, in dem du registriert bist.

Nicht vergessen, du kannst Deutschland mit einer Steuer Überschreibung von 0% in deinen Steuereinstellungen versehen. Aber insgesamt liegt es an dir und deinem Steuerberater das letztendlich zu entscheiden was das beste für euch ist.

Ein paar weitere Community Links die vielleicht helfen können:

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

1 ANTWORT 1
Gabe
Shopify Staff
Shopify Staff
7468 1197 1941

Erfolg.

Hi Julia,

Danke für die Frage und schauen wir wie wir das jetzt lösen können. Das erste wäre eine Produkt-Steuerüberschreibungen, sprich, eine Produktkategorie auswählen, 0% einstellen, und das Land Deutschland auswählen.

Wir haben einige Leitfäden zu diesem Thema und das beste wäre diese mal anzuschauen (mehr dazu weiter unten). Dann einfach eine Steuer-Überschreibung aller Produkte auf 0% MwSt. einrichten. Hast du das auch schon machen können? Als Kleinunternehmer muss man sich trotzdem beim OSS (One Stop Shop) anmelden soweit ich weiss. Siehe mehr dazu hier und hier.

Es ist wichtig das folgende Einstellungen ebenfalls gemacht wurden:

  1. Alle Preise werden inklusive Steuern angezeigt - JA
  2. Schließe Steuern abhängig vom Land des Kunden ein oder nicht (dadurch wird die UST im Checkout für Drittländer wie Schweiz, USA, etc wieder abgezogen ) - JA
  3. Steuern auf Versandtarife erheben - JA

Gabe_0-1631018458726.png

Dazu müssen die Produktpreise dann ebenfalls Brutto eingepflegt sein. Hierfür muss die EU als Gesamtregion hinzugefügt sein in den Steuereinstellungen und nur die Länder aktiviert indem du verkaufst wie z. B. Deutschland.

Die Steuer inkl. im Preis wird wie folgt vom System berechnet:

MwSt. = (Tax Rate X Preis) / (1 + Tax Rate)

Beispiel anhand 7% mit einem Buch das brutto €5 kostet:

  • MwSt. = (0,07 X €5) / (1 + 0,07) = €0,35 / 1,07 = €0,33
  • Netto Preis ist = €5 - €0,33 = €4,67

Weiterer Kontext zum One-Stop-Shop

Der One Stop Shop und das neue EU MwSt. Gesetz ist seit diesem Juli aktiv. Wenn deine kombinierten Verkäufe in alle anderen EU-Mitgliedsstaaten insgesamt 10.000 EUR (oder mehr) betragen, dann berechne den Mehrwertsteuersatz am Standort deines Kunden für alle Verkäufe in andere Länder. Konkret führt der Wegfall der Lieferschwellen zu wachsenden Steuerpflichten in der EU, da die meisten B2C-Lieferungen im Bestimmungsland steuerpflichtig sind. Das bedeutet konkret: Onlinehändler müssen die einzelnen Steuersätze der EU-Staaten bestimmen und in ihre Prozesse integrieren können. Dies ist manuell realistisch nicht mehr abbildbar.

  • Für Kunden in EU-Ländern außerhalb deines Heimatlandes richtet sich der Tarif danach, ob du die Registrierungsschwelle überschreitest. - Wenn deine kombinierten Verkäufe in alle anderen EU-Mitgliedsstaaten insgesamt weniger als 10.000 EUR betragen, dann kannst du dich dafür entscheiden, den Mehrwertsteuersatz deines Heimatlandes in anderen EU-Ländern zu berechnen und die Mehrwertsteuer an die Regierung deines Heimatlandes abzuführen. Wenn du dich dafür entscheidest, den Mehrwertsteuersatz deines Heimatlandes für alle Verkäufe in der EU zu berechnen, musst du möglicherweise die Befreiung für Kleinstunternehmen bei deiner lokalen Steuerbehörde beantragen. Wenn du nicht sicher bist, ob du einen Antrag stellen musst, wende dich bitte an die zuständigen lokalen Steuerbehörden oder an einen Steuerberater.
  • Wenn deine jährlichen Verkäufe in alle anderen EU-Mitgliedstaaten weniger als 10.000 EUR betragen, kannst du entweder die Befreiung für Kleinstunternehmen verwenden, um deinen lokalen Mehrwertsteuersatz zu berechnen, oder dich für das OSS-System registrieren, wenn du die Mehrwertsteuer basierend auf dem Standort deiner Kunden berechnen möchtest.

Wenn du die One-Stop-Shop-Registrierung in deinen Steuereinstellungen ausgewählt hast, gib deine USt-IdNr. aus dem Land ein, in dem du registriert bist.

Nicht vergessen, du kannst Deutschland mit einer Steuer Überschreibung von 0% in deinen Steuereinstellungen versehen. Aber insgesamt liegt es an dir und deinem Steuerberater das letztendlich zu entscheiden was das beste für euch ist.

Ein paar weitere Community Links die vielleicht helfen können:

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog