FROM CACHE - de_header
Gelöst

Umverpackung hat anderen Barcode als Einzelartikel

Julian112
Entdecker
14 0 2

Servus, 

 

wie der Titel es schon andeutet. In meinem Shop verkaufe Ich viele kleine Einzelteile, alle haben einen eigenständigen Barcode ab Werk, diesen habe Ich auch schon im Backend zu jedem Produkt hinzugefügt. Diese Artikel werden aber in Umverpackungen geschickt z.B. in 50er, 20er oder 12er Sets.

 

Jetzt möchte Ich für zukünftige Wareneingänge nur die Umverpackung scannen (Scanner habe Ich bereits) und das System erkennt, dass es sich um die Umverpackung "ABC" zu Produkt "D" handelt. Vorher müsste Ich festlegen, dass die Umverpackung z.B. 50 x Produkt D bedeutet. Ich habe da an eine App gedacht, die einfach neue Barcodes virtuell (via neuem Metafeld z.B.) zu vorhandenen Produkten hinzufügt. Wenn jetzt diese virtuellen Barcodes gescannt werden, weiß das System genau welches Produkt und in welcher Anzahl neu dazugekommen ist. 

 

Kennt da jemand eine App die dieses Problem lösen kann oder einen anderen Weg parat hat?

Ich habe die "Quick Scan ‑ Barcode Scanner" mal ausprobiert, nur da muss man manuell immer die Anzahl eintragen von Produkt D welches in Umverpackung ABC ist. Da Produkt D aber in einer Umverpackung ist, müsste Ich diese erst aufmachen um den Barcode zu scannen, was natürlich doch etwas kontraproduktiv ist..

 

Um das Konstrukt mit den Metafeldern noch etwas weiter zu spinnen: man könnte ja zwei Metafelder in Produkt D anlegen. Metafeld 1 wäre der Barcode der Umverpackung und Metafeld 2 wäre die Menge der Produkte pro Umverpackung. Das wäre mein erster Ansatz..

Ich freu mich über jede Hilfe 🙂

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG
Gabe
Shopify Staff
16874 2676 3948

Erfolg.

@Julian112 

 

Freut mich dass das dich etwas weiter gebracht hat! 😉

 

Das Codieren von Informationen in einer SKU (Stock Keeping Unit) kann i.d.T. eine Lösung sein, um wichtige Details über ein Produkt direkt in seiner Identifikationsnummer zu speichern. Diese Methode kann besonders nützlich sein, den Umgang mit deinen Umverpackungen im Lager und Bestellsystem zu optimieren. Bestimme einfach, welche Informationen du in der SKU codieren möchtest. Für Umverpackungen könnten dies beispielsweise die Produktart, die Menge pro Umverpackung und eventuell eine Unterscheidung zwischen Einzelartikeln und Umverpackungen sein.

 

Eine mögliche Struktur könnte so aussehen: PRODUKTCODE-MENGE-TYP, wobei TYP z.B. EINZEL für Einzelartikel und UMVER für Umverpackungen steht. Stelle sicher, dass jede SKU nach einem einheitlichen Schema codiert wird. Obwohl du die SKU manuell basierend auf deinem Schema erstellen kannst, wäre es effizienter, einen automatisierten Prozess zu erstellen, besonders wenn du eine große Anzahl an Produkten hast. Dies könnte durch Anpassungen in deinem Shopify-Shop oder durch externe Tools erfolgen, die beim Importieren von Produktdaten helfen. 

 

Verwende das SKU Feld in den Produkten, um deine codierten SKUs manuell einzugeben. Es gibt auch Apps im Shopify App Store, die bei der Verwaltung von Produktvarianten und SKUs helfen können. Einige dieser Apps ermöglichen möglicherweise auch die automatisierte Erstellung von SKUs basierend auf vorgegebenen Mustern.

 

Hoffe das hilft dir weiter - lass wissen falls nicht! 😉

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

7 ANTWORTEN 7

Gabe
Shopify Staff
16874 2676 3948

Hey @Julian112 

 

Wow, das ist ein komplexes Problem aber lass uns hier 👀 was alles möglich ist!

 

Deine Idee mit den Metafeldern um die Zuweisung von Barcodes für Umverpackungen, die automatisch die entsprechende Anzahl von Einzelprodukten in das Inventar buchen – könnte eine maßgeschneiderte Lösung brauchen.

 

Dann die Idee, für jedes Produkt zwei Metafelder zu erstellen – eines für den Barcode der Umverpackung und eines für die Anzahl der Einzelteile in dieser Umverpackung könnte es dir ermöglichen, bei jedem Scan des Umverpackungs-Barcodes die entsprechende Anzahl von Produkten automatisch deinem Lagerbestand hinzuzufügen. Eine Lösung müsste somit in der Lage sein, den Barcode der Umverpackung zu erkennen und automatisch die im Metafeld hinterlegte Anzahl von Produkten dem Lagerbestand hinzuzufügen. Dies würde den manuellen Prozess eliminieren den du beschreibst und es viel einfacher für dich machen.

 

Eine Suche nach einer App hat leider keine Ergebnisse gebracht, wie du wahrscheinlich auch erlebt hast. Die Limits der "Quick Scan ‑ Barcode Scanner" App bestehen auch in den meisten Apps, wie es aussieht. Eine Suche in den Foren, wie in unserer privaten FB Gruppe hier, hat auch keine konkrete Ergebnisse gebracht, dennoch sprechen viele von Integrationen externer Inventarmanagement-Systeme die erweiterte Funktionen für genau solche Fälle bieten. Hast du welche finden können, oder mit Experten reden können, die sich für Lagermanagement Systeme spezialisieren?

 

Weitere Apps die ich gefunden habe:

 

Die EasyScan: SKU & Barcode App bietet Funktionen für die Bestandsverwaltung und Auftragserfüllung, darunter das Erstellen von Barcodes, das Aktualisieren deines Lagers und das Drucken von Auftragspicklisten. Diese App unterstützt alle Scanner und ermöglicht es, Barcodes zu scannen, um Fehler beim Versand deiner Produkte zu vermeiden​​.

 

Die Retail Barcode Labels App von Shopify ermöglicht das einfache Erstellen und Drucken von Barcode-Etiketten für deine Produkte. Du kannst Vorlagen für verschiedene Produkte und Anwendungen erstellen und Etiketten auf beliebten Papiertypen von Avery, Dymo und Zebra drucken. Die App unterstützt auch das Bulk Drucken.

 

Die Multi-Label Barcodes App unterstützt eine Vielzahl von Druckern und ermöglicht es, benutzerdefinierte Vorlagen mit Liquid-Code, Schriftarten, Metafeldern, Logos usw. zu erstellen. Du kannst sequenzielle Barcodes und SKUs deinen Produkten in wenigen Klicks zuweisen und QR-Codes generieren, die zur Produkt- und Auftragsseite verlinken​​.

 

Wenn das alles nicht hilft, vielleicht könnte man einen ganz anderen Approach in Erwägung ziehen:

 

RFID Technologie verwenden? Statt Barcodes könntest du vielleicht RFID-Tags für Umverpackungen und Einzelartikel verwenden. RFID ermöglicht es, mehrere Artikel gleichzeitig zu scannen, ohne direkte Sicht oder manuelles Scannen jedes einzelnen Artikels. Dies könnte die Effizienz bei der Wareneingangskontrolle und Bestandsverwaltung erheblich steigern.

 

Beispiel: 

  1. Wähle geeignete RFID-Tags aus, die an oder in den Produkten und Umverpackungen angebracht werden können, wie z. B. aktive, passive, UHF, oder HF RFID-Tags, die sich je mach Reichweite, Speicherkapazität und Kosten unterscheiden können.
  2. Besorge ein RFID-Lesegerät, das kompatibel mit den von dir gewählten Tags ist. Dieses Gerät können entweder fest installiert oder als mobile Handgerät konfiguriert sein, je nachdem, wie und wo du die RFID-Scans durchführen möchtest.
  3. Eine Middleware verwenden die als Vermittler zwischen den RFID-Lesegeräten und deinem Backend-System oder der App die du dafür baust dient. Die Middleware oder App verarbeitet die vom Lesegerät empfangenen Daten, filtert Duplikate heraus, und leitet relevante Informationen an Shopify weiter.
  4. Nutze die Shopify Admin API, um Produktdaten zu aktualisieren und Lagerbestandsänderungen basierend auf den RFID-Scanergebnissen zu verarbeiten. Spezifische API-Endpunkte für Produkte und Inventar nutzen, ähnlich wie mit den obigen Barcode-Apps.
  5. Baue deine benutzerdefinierte Shopify-App um die RFID-bezogenen Daten von der Middleware zu empfangen und entsprechende Aktionen in Shopify auszuführen, wie das Aktualisieren des Lagerbestands oder das Anzeigen von Produktinformationen.

Oder die Produkt-SKUs ganz anders verwenden? Du könntest spezielle SKUs für Umverpackungen einführen, die Informationen über die Menge und den Typ der enthaltenen Produkte direkt in der SKU codieren. Dies könnte die Verwaltung vereinfachen. Oder überlegen, wie Produkte verpackt und versandt werden -> vielleicht gibt es Möglichkeiten, die Notwendigkeit der Umverpackungen zu eliminieren, oder den physischen Workflow anzupassen und effizienter machen, sprich, die die Abhängigkeit von digitalen Lösungen verringern.

 

Eine eigene benutzerdefinierte App bauen?

Um mit der Shopify-API und Metafeldern zu arbeiten, um eine eigene App zu bauen wird man mit den Endpunkten für Produkte und Metafelder arbeiten. Hier ist ein Beispiel ein Metafeld für ein Produkt zuerst zu erstellen um die notwendige Logik der Umverpackungen und Einzelartikel zu lösen - hier wird ein Metafeld für ein Produkt erstellt, das die Größe der Umverpackung (z.B. 50 Einheiten pro Packung) spezifiziert:

 

POST /admin/api/2021-04/products/{product_id}/metafields.json
{
  "metafield": {
    "namespace": "inventory",
    "key": "pack_size",
    "value": 50,
    "type": "integer"
  }
}

 

Dann muss eine Komponente in der App gebaut werden, die beim Scannen des Barcodes der Umverpackung die entsprechende Anzahl von Produkten im Lagerbestand aktualisiert. Dafür muss eine Logik implementiert werden, die:

  1. Den Barcode der Umverpackung identifiziert.
  2. Das zugehörige Produkt und dessen Metafeld für die Umverpackungsgröße findet.
  3. Den Lagerbestand des Produkts basierend auf der Umverpackungsgröße aktualisiert.

Hier ein Beispiel wo der Lagerbestand basierend auf einem Metafeld aktualisiert wird:

 

# Angenommen, du hast die Produkt-ID und das Metafeld für die Packungsgröße
product_id = "123456789"
pack_size = 50  # Diesen Wert aus dem Metafeld des Produkts holen

# Lagerbestandsaktualisierung (Pseudocode)
def update_inventory(product_id, pack_size):
    current_inventory = get_current_inventory(product_id)  # Implementiere diese Funktion
    new_inventory = current_inventory + pack_size
    set_new_inventory(product_id, new_inventory)  # Implementiere diese Funktion

 

Du musst dann nur noch ein UI entwickeln, über das die Benutzer Barcodes gescannt und die entsprechenden Aktionen der App ausgeführt werden können. Vielleicht dafür Webhooks nutzen, um Lagerbestandsänderungen in Echtzeit zu verarbeiten, wie z. B. einen Webhook für das Event inventories/update einrichten, der von deinem Shopify-Store ausgelöst wird, wenn sich der Lagerbestand ändert.

 

Für das Scannen der Barcodes direkt im Browser vielleicht einen JavaScript zusammen mit einer Bibliothek wie QuaggaJS verwenden, die das Lesen von Barcodes mittels der Kamera deines Geräts ermöglicht.

 

Zusätzliche Ressourcen

Wie dem auch sei, ich hoffe das meine Vorschläge oben dich in die richtige Richtung weisen können!

 

Hoffe das hilft dir weiter - lass wissen falls nicht! 😉

---
Habt ihr auch den Shop auf Ostern eingestellt das jetzt um die Ecke liegt? Warum nicht eine Ostereierjagd 🐣 in das Shop einbauen, um deinen Kunden etwas Gamification und Fun im Shop anzubieten? Gerne kann ich bei Interesse Tipps dazu geben!

Hast du weitere Fragen zum Shop? Gebe einfach ein Suchbegriff oben in der Suchleiste der Community Landingpage ein, denn das Thema haben wir sehr wahrscheinlich schon besprochen. Halte bitte Ausschau in deiner E-Mail auf Notifications zu Antworten auf deine Fragen in der Community.

 

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Julian112
Entdecker
14 0 2

Servus Gabe, 

 

das ist mal wieder eine unfassbar ausführliche Antwort, danke dir vielmals dafür!

RFID Tags fallen grundsätzlich raus, das würde ja nur noch mehr Arbeit bedeuten, die Umverpackungen haben ja schon Barcodes ab Werk von meinen Lieferanten. Da jetzt ein paar hundert Tags zu kaufen wäre doch sehr mühsam und überhaupt nicht wirtschaftlich 😄

An die SKUs habe Ich auch schon gedacht. Das wäre für mich ein kleiner Workaround, denn bei einigen Artikeln arbeite Ich mit den SKUs mit einem Drittanbieter zusammen. Heißt, wenn ein bestimmtes Produkt bei mir nicht auf Lager ist, schustert mir Shopify Flow eine Mail zusammen mit Produkten die direkt von einem externen Dienstleister gepackt werden. In diesen Fällen ist die SKU schon belegt, was aber nicht weiter schlimm wäre, da diese Produkte nicht physisch bei mir im Lager liegen. 

 

Oder die Produkt-SKUs ganz anders verwenden? Du könntest spezielle SKUs für Umverpackungen einführen, die Informationen über die Menge und den Typ der enthaltenen Produkte direkt in der SKU codieren. Dies könnte die Verwaltung vereinfachen. Oder überlegen, wie Produkte verpackt und versandt werden -> vielleicht gibt es Möglichkeiten, die Notwendigkeit der Umverpackungen zu eliminieren, oder den physischen Workflow anzupassen und effizienter machen, sprich, die die Abhängigkeit von digitalen Lösungen verringern.

 

Diesen Lösungsweg finde Ich aber dennoch interessant. Wie kann man denn in der SKU etwas "codieren"? Und wie kann man das nativ bei Shopify einpflegen?
Die Möglichkeit Umverpackungen etc zu eliminieren ist nicht möglich. Das sind Umverpackungen wie beim Supermarkt, Kiosk etc. Da bekommt man einen Standard Karton welcher eingeschweißt ist, mit immer der gleichen Anzahl von Produkten D. Ist natürlich auch im Lager deutlich entspannter mit Kartons zu arbeiten und nicht mit loser Ware.. 😄

 

Mit App Code kenne Ich mich leider überhaupt nicht aus, kann es auch überhaupt nicht abschätzen, was da eine spezielle Lösung für mich an Entwicklungskosten bedeuten würde. Meine einzige Code Erfahrung basiert auf Trial and Error im Shopify Theme herum zu probieren. Da bin Ich mittlerweile auf dem Stand, die zig Custom Codes die über die Jahre angefallen sind zu identifizieren und bei Theme Updates wieder zum laufen zu bringen. Da ist eine Dokumentation in einem externen Sheet, welche Änderungen man vorgenommen hat, wirklich Gold wert!

Gabe
Shopify Staff
16874 2676 3948

Erfolg.

@Julian112 

 

Freut mich dass das dich etwas weiter gebracht hat! 😉

 

Das Codieren von Informationen in einer SKU (Stock Keeping Unit) kann i.d.T. eine Lösung sein, um wichtige Details über ein Produkt direkt in seiner Identifikationsnummer zu speichern. Diese Methode kann besonders nützlich sein, den Umgang mit deinen Umverpackungen im Lager und Bestellsystem zu optimieren. Bestimme einfach, welche Informationen du in der SKU codieren möchtest. Für Umverpackungen könnten dies beispielsweise die Produktart, die Menge pro Umverpackung und eventuell eine Unterscheidung zwischen Einzelartikeln und Umverpackungen sein.

 

Eine mögliche Struktur könnte so aussehen: PRODUKTCODE-MENGE-TYP, wobei TYP z.B. EINZEL für Einzelartikel und UMVER für Umverpackungen steht. Stelle sicher, dass jede SKU nach einem einheitlichen Schema codiert wird. Obwohl du die SKU manuell basierend auf deinem Schema erstellen kannst, wäre es effizienter, einen automatisierten Prozess zu erstellen, besonders wenn du eine große Anzahl an Produkten hast. Dies könnte durch Anpassungen in deinem Shopify-Shop oder durch externe Tools erfolgen, die beim Importieren von Produktdaten helfen. 

 

Verwende das SKU Feld in den Produkten, um deine codierten SKUs manuell einzugeben. Es gibt auch Apps im Shopify App Store, die bei der Verwaltung von Produktvarianten und SKUs helfen können. Einige dieser Apps ermöglichen möglicherweise auch die automatisierte Erstellung von SKUs basierend auf vorgegebenen Mustern.

 

Hoffe das hilft dir weiter - lass wissen falls nicht! 😉

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Julian112
Entdecker
14 0 2

Aber was wäre da ein Lösungsansatz?

Gabe
Shopify Staff
16874 2676 3948

Wie meinst du das genau?

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Julian112
Entdecker
14 0 2

Sorry, da wurde vorhin nur der erste Absatz deiner Antwort angezeigt. Sowohl mobil, als auch auf dem Desktop. So ergibt die Antwort auch mehr Sinn. Ich danke dir und schau mal, ob sich da was schönes basteln lässt 😄

Gabe
Shopify Staff
16874 2676 3948

Halte mich auf dem Laufenden wie das geht! Gerne kann ich dir dann weitere Tipps geben!

 

VG,

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog