FROM CACHE - de_header
Gelöst

Umzug mehrerer Domains

michaelganser
Besucher
1 0 0

Habe einen Shop mit 4 Domains und einen mit 2 Domains. Wenn ich diese zu Shopify umziehe, kann ich alle Endungen beibehalten? Entstehen extra Kosten?

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Gabe
Shopify Staff
16000 2537 3781

Erfolg.

Hey @michaelganser 

 

Erstmal ein herzliches Willkommen auf der Plattform! 

 

giphy

 

Und was hat euch dazu gebracht zu Shopify zu wechseln? Habt ihr schon ein Shop mit Shopify als Testumgebung? Unten erkläre ich ein paar Dinge die wichtig bei einem Shopumzug sind und gebe auch einige Links zu weiteren Ressourcen die ich empfehle.

 

Für ein Umzug zu Shopify gibt es mehrere Dinge zu beachten und wir empfehlen das immer mit einem Migrations-Experten zu machen. Du kannst grundsätzlich beliebig viele Domains in Shopify hinzufügen und verwalten. Dies umfasst auch die Beibehaltung verschiedener Domain-Endungen wie .de, .com usw. Dabei musst du keine zusätzlichen Kosten für die Nutzung mehrerer Domains in Shopify befürchten, solange du die Domains bereits besitzt. Ist das der Fall bei euch? Und bei welchen Domain Provider sind die Domains? Wir empfehlen die Domains da zu lassen und einfach mit Shopify verbinden über unsere Anleitung hier.

 

Pro-tipps: Euer SEO Ranking und 301 Redirects einrichten bei einem Umzug

Um euer Google-Ranking nach dem Umzug zu Shopify zu erhalten, ist es wichtig, eine Hauptdomain zu definieren, auf die alle anderen Domains umzuleiten und das könnt ihr in euren Shopify Domain Einstellungen mit ein Klick machen. Ohne eine Hauptdomain könnte Google die verschiedenen Domains als Duplicate Content wahrnehmen, was negative Auswirkungen auf dein SEO haben könnte. Shopify und Google haben bereits ein ausgeklügeltes System gegen Duplicate Content (siehe ein Thread von gestern dazu hier). Beachte auch, dass du bei einer globalen Zielgruppe separate Shops für verschiedene Sprachen und Währungen mit den jeweiligen Domains einrichten kannst. Dies wird von Google als separate Shops behandelt und entsprechend indiziert​.

 

Beim Umzug deines Shops zu Shopify sind 301-Weiterleitungen ein entscheidendes Tool, um Backlinks und somit das organische Suchranking zu erhalten. Sie leiten Besucher und Suchmaschinen auf die aktuellste Seite für jedes Produkt, jeden Blogbeitrag oder jede Funktion um. Wenn du beispielsweise ein Produkt löschst, kannst du eine Weiterleitung innerhalb Shopify einrichten, sodass Kunden, die die URL dieses Produkts eingeben, zu einem ähnlichen Produkt in deinem Shop weitergeleitet werden​.

  • Erstellen von Einzelweiterleitungen: Gehe im Shopify-Adminbereich zu „Online Store“ > „Navigation“. Dort findest du die Option „URL-Weiterleitungen“ und kannst eine neue Weiterleitung erstellen, indem du die alte und die neue URL angibst und speicherst. Beachte dabei, dass Shopify bestimmte URL-Teile wie /apps, /cart, /orders nicht für Weiterleitungen zulässt​​​​​​.
  • Massenimport von Weiterleitungen: Wenn du viele Weiterleitungen einrichten musst, ist der Import über eine CSV-Datei eine praktische Lösung. Shopify erlaubt den Bulk-Upload von 301-Weiterleitungen mit einer CSV-Datei, die zwei Spalten enthält: „Redirect from“ und „Redirect to“​​​​.
  • Automatische Weiterleitungen für defekte URLs: Mithilfe von Apps wie TinyIMG kannst du automatische Weiterleitungen von defekten URLs einrichten, um Sackgassen in deinem Shopify-Store zu vermeiden. Solche Apps scannen deinen Shop nach defekten Links und leiten sie zu einer von dir gewählten URL um, in der Regel zur Startseite​​.
  • Verwaltung von Weiterleitungen: In Shopify kannst du deine Weiterleitungen filtern, löschen, exportieren und bearbeiten. Änderungen an bestehenden Weiterleitungsregeln können jedoch etwas Zeit benötigen, bis Google sie erfasst und katalogisiert​​.
  • Automatische Weiterleitungen bei URL-Änderungen: Wenn du die URL eines Produkts oder einer Sammlung in Shopify änderst, wird automatisch eine Weiterleitung vom alten auf den neuen URL-Pfad erstellt​​.

Wichtige Aspekte und Tipps zum Umzug

  • Planung der Weiterleitungen: Bevor du mit der Migration beginnst, ist es ratsam, die geplanten Unterseiten und Kategorien deines Shops zu notieren und potenzielle Weiterleitungen zu planen. Dies hilft auch dabei, nichts zu vergessen​​.
  • Export von alten URLs: Du kannst deine alten URLs über die Google Search Console exportieren, um eine Übersicht für die Weiterleitungen zu erhalten​​.
  • Fehlerbehebung: Stelle sicher, dass alles korrekt geschrieben ist und die "to" und "from" Felder richtig eingestellt sind. Überprüfe, ob die Seite, von der du weiterleitest, gelöscht ist (und einen 404-Fehler ausgibt)​​.

Durch den Einsatz von 301-Weiterleitungen kannst du die Benutzererfahrung aufrechterhalten und deine SEO-Rankings verbessern, indem du sicherstellst, dass Kunden und Suchmaschinen stets die aktuellsten und relevantesten Seiten deines Shops finden.

---
Habt ihr auch den Shop auf die Weihnachtssaison umgestellt? Jetzt ist die Zeit wo Online Shopper nach 🎁 👀!

giphy

 

Hast du weitere Fragen zum Shop? Gebe einfach ein Suchbegriff oben in der Suchleiste der Community Landingpage ein, denn das Thema haben wir sehr wahrscheinlich schon besprochen. Halte bitte Ausschau in deiner E-Mail auf Notifications zu Antworten auf deine Fragen in der Community.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

1 ANTWORT 1

Gabe
Shopify Staff
16000 2537 3781

Erfolg.

Hey @michaelganser 

 

Erstmal ein herzliches Willkommen auf der Plattform! 

 

giphy

 

Und was hat euch dazu gebracht zu Shopify zu wechseln? Habt ihr schon ein Shop mit Shopify als Testumgebung? Unten erkläre ich ein paar Dinge die wichtig bei einem Shopumzug sind und gebe auch einige Links zu weiteren Ressourcen die ich empfehle.

 

Für ein Umzug zu Shopify gibt es mehrere Dinge zu beachten und wir empfehlen das immer mit einem Migrations-Experten zu machen. Du kannst grundsätzlich beliebig viele Domains in Shopify hinzufügen und verwalten. Dies umfasst auch die Beibehaltung verschiedener Domain-Endungen wie .de, .com usw. Dabei musst du keine zusätzlichen Kosten für die Nutzung mehrerer Domains in Shopify befürchten, solange du die Domains bereits besitzt. Ist das der Fall bei euch? Und bei welchen Domain Provider sind die Domains? Wir empfehlen die Domains da zu lassen und einfach mit Shopify verbinden über unsere Anleitung hier.

 

Pro-tipps: Euer SEO Ranking und 301 Redirects einrichten bei einem Umzug

Um euer Google-Ranking nach dem Umzug zu Shopify zu erhalten, ist es wichtig, eine Hauptdomain zu definieren, auf die alle anderen Domains umzuleiten und das könnt ihr in euren Shopify Domain Einstellungen mit ein Klick machen. Ohne eine Hauptdomain könnte Google die verschiedenen Domains als Duplicate Content wahrnehmen, was negative Auswirkungen auf dein SEO haben könnte. Shopify und Google haben bereits ein ausgeklügeltes System gegen Duplicate Content (siehe ein Thread von gestern dazu hier). Beachte auch, dass du bei einer globalen Zielgruppe separate Shops für verschiedene Sprachen und Währungen mit den jeweiligen Domains einrichten kannst. Dies wird von Google als separate Shops behandelt und entsprechend indiziert​.

 

Beim Umzug deines Shops zu Shopify sind 301-Weiterleitungen ein entscheidendes Tool, um Backlinks und somit das organische Suchranking zu erhalten. Sie leiten Besucher und Suchmaschinen auf die aktuellste Seite für jedes Produkt, jeden Blogbeitrag oder jede Funktion um. Wenn du beispielsweise ein Produkt löschst, kannst du eine Weiterleitung innerhalb Shopify einrichten, sodass Kunden, die die URL dieses Produkts eingeben, zu einem ähnlichen Produkt in deinem Shop weitergeleitet werden​.

  • Erstellen von Einzelweiterleitungen: Gehe im Shopify-Adminbereich zu „Online Store“ > „Navigation“. Dort findest du die Option „URL-Weiterleitungen“ und kannst eine neue Weiterleitung erstellen, indem du die alte und die neue URL angibst und speicherst. Beachte dabei, dass Shopify bestimmte URL-Teile wie /apps, /cart, /orders nicht für Weiterleitungen zulässt​​​​​​.
  • Massenimport von Weiterleitungen: Wenn du viele Weiterleitungen einrichten musst, ist der Import über eine CSV-Datei eine praktische Lösung. Shopify erlaubt den Bulk-Upload von 301-Weiterleitungen mit einer CSV-Datei, die zwei Spalten enthält: „Redirect from“ und „Redirect to“​​​​.
  • Automatische Weiterleitungen für defekte URLs: Mithilfe von Apps wie TinyIMG kannst du automatische Weiterleitungen von defekten URLs einrichten, um Sackgassen in deinem Shopify-Store zu vermeiden. Solche Apps scannen deinen Shop nach defekten Links und leiten sie zu einer von dir gewählten URL um, in der Regel zur Startseite​​.
  • Verwaltung von Weiterleitungen: In Shopify kannst du deine Weiterleitungen filtern, löschen, exportieren und bearbeiten. Änderungen an bestehenden Weiterleitungsregeln können jedoch etwas Zeit benötigen, bis Google sie erfasst und katalogisiert​​.
  • Automatische Weiterleitungen bei URL-Änderungen: Wenn du die URL eines Produkts oder einer Sammlung in Shopify änderst, wird automatisch eine Weiterleitung vom alten auf den neuen URL-Pfad erstellt​​.

Wichtige Aspekte und Tipps zum Umzug

  • Planung der Weiterleitungen: Bevor du mit der Migration beginnst, ist es ratsam, die geplanten Unterseiten und Kategorien deines Shops zu notieren und potenzielle Weiterleitungen zu planen. Dies hilft auch dabei, nichts zu vergessen​​.
  • Export von alten URLs: Du kannst deine alten URLs über die Google Search Console exportieren, um eine Übersicht für die Weiterleitungen zu erhalten​​.
  • Fehlerbehebung: Stelle sicher, dass alles korrekt geschrieben ist und die "to" und "from" Felder richtig eingestellt sind. Überprüfe, ob die Seite, von der du weiterleitest, gelöscht ist (und einen 404-Fehler ausgibt)​​.

Durch den Einsatz von 301-Weiterleitungen kannst du die Benutzererfahrung aufrechterhalten und deine SEO-Rankings verbessern, indem du sicherstellst, dass Kunden und Suchmaschinen stets die aktuellsten und relevantesten Seiten deines Shops finden.

---
Habt ihr auch den Shop auf die Weihnachtssaison umgestellt? Jetzt ist die Zeit wo Online Shopper nach 🎁 👀!

giphy

 

Hast du weitere Fragen zum Shop? Gebe einfach ein Suchbegriff oben in der Suchleiste der Community Landingpage ein, denn das Thema haben wir sehr wahrscheinlich schon besprochen. Halte bitte Ausschau in deiner E-Mail auf Notifications zu Antworten auf deine Fragen in der Community.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog