FROM CACHE - de_header

Unterorder für primären Markt einrichten?

Unterorder für primären Markt einrichten?

Chilletto
Besucher
2 0 0

Hallo zusammen

In ein paar Monaten wird unser neuer Online Shop eröffnen und wir stellen uns gerade die Frage, wie das Domain-Setup am effektivsten gestaltet werden kann. Wir werden vor allem in der Schweiz, Deutschland und Österreich verkaufen, mit der Schweiz als Primärmarkt.
Wir haben durch unzählige Recherchen herausgearbeitet, dass es vor allem für den Anfang aus SEO-Sicht am sinnvollsten wäre, wenn wir die Domains der verschiedenen Märkte über Unterordner unterteilen.

Somit sollte das Setup folgendermassen aussehen:
https://xyz.com/ch --> für den schweizer Markt (Primärmarkt)
https://xyz.com/de --> für den deutschen Markt
https://xyz.com/at --> für den österreichischen Markt

Leider ist das aber in der Form nicht möglich, da die primäre Domain im Primärmarkt nicht geändert werden kann. Oder doch? Hier wäre ich froh um Hilfe bzw. um einen Lösungsvorschlag, wie wir dies am besten umsetzen könnten. Subdomains sowie ccTLDs sind eben aus unserer Sicht nicht die optimale Lösung, da sie ja von Google als einzelne Entitäten wahrgenommen werden.

Besten Dank und Grüsse

3 ANTWORTEN 3

Gabe
Shopify Staff
18409 2888 4251

Hey @Chilletto 

 

Danke für die Angaben und hast du das in der Zwischenzeit lösen können?

 

Um dein Domain-Setup für verschiedene Märkte (Schweiz, Deutschland, Österreich) effektiv zu gestalten und dabei SEO zu optimieren, wird die Verwendung von Unterordnern empfohlen. Hier ein paar wichtige Punkte und Schritte die ich jetzt aus unserer Doku sowie drittanbieter Ressourcen entnommen habe, die du beachten solltest:

 

Warum Subfolder?

  • SEO-Vorteile: Subfolder profitieren von der bestehenden Domain-Autorität und dem Suchranking deiner Hauptdomain. Das bedeutet, dass jede Optimierung, die du für die Hauptdomain machst, auch den Subfoldern zugutekommt​ (Shopify Help Center)​​ (Search Engine Watch)​.
  • Einfache Verwaltung: Mit Subfoldern bleibt die Verwaltung einfacher und zentralisiert, insbesondere wenn du Shopify Markets nutzt, um verschiedene Märkte zu verwalten​ (Shopify)​​ (GenovaWebArt)​.

Dein Setup:

Subfolder konfigurieren:

  • In Shopify Markets kannst du Subfolder für die verschiedenen Länder einrichten. Dies stellt sicher, dass alle Regionen unter deiner Hauptdomain organisiert sind und von der bestehenden Domain-Autorität profitieren​ (Shopify Help Center)​​ (Shopify)​.

hreflang-Tags verwenden:

  • Implementiere hreflang-Tags, um Suchmaschinen mitzuteilen, welche Seiten für welche Regionen und Sprachen bestimmt sind. Dies hilft, Duplicate-Content-Probleme zu vermeiden und die richtige Seite in den Suchergebnissen anzuzeigen​ (Yoast)​.

Geotargeting und automatische Weiterleitungen:

  • Shopify Markets bietet Funktionen zur Geolokalisierung, die Besucher automatisch auf die entsprechende regionale Version deiner Website weiterleiten können. Dies verbessert die Benutzererfahrung und die SEO-Leistung​ (GenovaWebArt)​.

Zusätzliche Überlegungen:

  • Vermeide Subdomains: Subdomains werden von Suchmaschinen als separate Entitäten behandelt und profitieren nicht in gleichem Maße von der Domain-Autorität der Hauptdomain wie Subfolder. Daher sind Subfolder die bessere Wahl für SEO-Zwecke​ (Shopify Help Center)​​ (Search Engine Watch)​.
  • Top-Level Domains (ccTLDs): Diese Option könnte für größere Unternehmen mit umfangreichen Ressourcen sinnvoll sein, ist jedoch aufgrund der separaten SEO-Bemühungen und der höheren Kosten weniger effizient für kleinere Unternehmen​ (Shopify Help Center)​​ (Search Engine Watch)​.

Hoffe das hilft dir weiter - lass wissen falls nicht! 😉

---
Warum nicht etwas Gamification in das Shop einbauen, um deinen Kunden etwas Fun im Shop anzubieten? Gerne kann ich bei Interesse Tipps dazu geben!

Hast du weitere Fragen zum Shop? Gebe einfach ein Suchbegriff oben in der Suchleiste der Community Landingpage ein, denn das Thema haben wir sehr wahrscheinlich schon besprochen. Halte bitte Ausschau in deiner E-Mail auf Notifications zu Antworten auf deine Fragen in der Community.

 

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Chilletto
Besucher
2 0 0

Hallo Gabe

Herzlichen Dank für die ausführliche Nachricht und genau so wie du es beschrieben hast, haben wir das ganze auch gesehen.

Es ist nur leider schade, dass man beim primären Markt eben keinen Unterordner hinzufügen kann. Denn klar, mein Primärmarkt ist die Schweiz, jedoch möchte ich dann auch, dass es durch ein /ch erkenntlich ist. Ansonsten müsste ich meinen Primärmarkt auf ein anderes Land ändern, was natürlich mit vielen Nachteilen verbunden ist.

 

Somit haben wir uns jetzt schlussendlich für die ccTLD Lösung entschieden. XY.ch ist die primäre Domain für den Schweizer Markt, XY.de für den deutschen Markt und XY.com für den erweiterten europäischen Markt (Österreich, etc.). Geht in diesem Setup leider nicht anders, ausser man würden Shopify Advanced oder Plus buchen, um mehr Märkte hinzuzufügen, wofür wir leider das Budget (noch) nicht haben 😄

Viele Grüsse

Gabe
Shopify Staff
18409 2888 4251

Hey @Chilletto 

 

Ja, definitiv nicht deinen primären Markt auf ein anderes umändern! Im Grunde, handelt es sich auch um ein eher "visuelles" Problem denn du möchtest, dass deine Schweizer Kunden das "CH" in der URL sehen können.

 

Es gibt jedoch einige zusätzliche Aspekte und potenzielle Lösungen, die du in Betracht ziehen könntest, um dein International Domain-Setup weiter zu optimieren und SEO zu stärken, auch wenn du dich für die ccTLD-Lösung entschieden hast. Diese Lösung bedeutet, dass du im grossen und ganzen 3 verschiedene SEO Domain Autoritäten zu handhaben hast anstatt nur eine. Google wird ggf. alle 3 Domains als separate Entitäten sehen (da 3 verscheidene URLs) was gewisse Vorteile hat, aber auch Nachteile. Siehe mehr dazu hier:

 

Zusätzliche Überlegungen und Alternativen:

Verwendung von Subdomains als Übergangslösung:

Auch wenn Subdomains nicht ideal sind, könnten sie als Übergangslösung dienen, bis du in der Lage bist, ein Upgrade auf Shopify Advanced oder Plus durchzuführen. Dies würde zumindest sicherstellen, dass die Inhalte für verschiedene Märkte verfügbar sind, auch wenn sie nicht von der vollen Domain-Autorität profitieren.

Beispiel:

Implementierung eines Reverse Proxy:

Eine technische Lösung könnte die Implementierung eines Reverse Proxy sein, der Anfragen basierend auf dem Land des Nutzers an verschiedene Unterordner weiterleitet. Dies könnte technisch anspruchsvoller sein, bietet aber eine Möglichkeit, deine URL-Struktur wie gewünscht zu gestalten:

 

Konsistente Nutzung von hreflang-Tags:

Stelle sicher, dass du hreflang-Tags korrekt implementierst, um Suchmaschinen die richtigen regionalen Seiten zuzuweisen. Dies verhindert Duplicate-Content-Probleme und verbessert die Benutzererfahrung.

 

<link rel="alternate" href="https://www.xyz.ch" hreflang="de-CH" />
<link rel="alternate" href="https://www.xyz.de" hreflang="de-DE" />
<link rel="alternate" href="https://www.xyz.com/at" hreflang="de-AT" />

 

Geotargeting in Google Search Console:

Verwende die Geotargeting-Funktion in der Google Search Console, um die Zielregionen deiner verschiedenen Domains zu spezifizieren. Dies hilft Google, deine Seiten den richtigen Märkten zuzuordnen.

 

Content und Lokalisierung:

Stelle sicher, dass der Content auf den verschiedenen Domains nicht nur sprachlich angepasst, sondern auch kulturell und regional relevant ist. Dies verbessert die Benutzererfahrung und kann das Engagement und die Konversionsrate erhöhen.

 

Backlink-Strategie:

Entwickle eine gezielte Backlink-Strategie für jede deiner Domains. Hochwertige Backlinks aus den jeweiligen Ländern können deine SEO-Performance erheblich verbessern.

 

Zusammenfassung:

Obwohl die Entscheidung für ccTLDs für den Anfang sinnvoll erscheint, gibt es verschiedene technische und strategische Möglichkeiten, um deine SEO weiter zu optimieren und die Benutzererfahrung zu verbessern. Durch die sorgfältige Implementierung von hreflang-Tags, Geotargeting und einer lokalisierten Content-Strategie kannst du sicherstellen, dass dein Online-Shop in jedem Markt erfolgreich ist. 

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog