FROM CACHE - de_header
Gelöst

Versandkosten

Cristalica2023
Besucher
1 0 0

Hallo zusammen,

 

ich benötige Hilfe und möchte wissen, ob folgende Möglichkeit umgesetzt werden kann.

Die Zusammenfassung des Problems wäre die folgende:

- Im Warenkorb ist Produkt A und B.

- Produkt A hat kostenlosen Versand

- Produkt B hat €6,90 Versand (und nur ab €100 kostenlosen Versand)

Der gesamte Warenkorb hat €6,90 Versand da die Schwelle von €100 nicht erreicht wurde, sollte aber kostenlosen Versand haben, da bereits ein kostenloses Produkt im Warenkorb ist

Es sind 2 Versandprofile entsprechend angelegt, ein Profil "Kostenlosen Versand" (Basierend auf Bestellpreis, minimaler Preis €100) bzw. ein Profil "Produkte mit kostenlosen Versand" (mit die Produkte die einen kostenlosen Versand haben).

 

Gibt es hierfür eine Lösung?

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Gabe
Shopify Staff
16827 2665 3936

Erfolg.

Hey @Cristalica2023 

 

Das von dir beschriebene Versandszenario ist nicht nativ in den Shopify Versandprofilen und Tarife zu konfigurieren, zumindest nicht ohne eine zusätzliche Shipping App. Siehe auch einen parallel Leitfaden zum Thema von 2021 in unserer Englischen Community hier.

Shopify bietet eine ziemlich flexible Versandkostenkonfiguration, aber wenn man sehr spezielle Logiken oder Kombinationen von Bedingungen implementieren möchte, wird man auf eine der vielen tollen Shipping Apps greifen müssen. Hier ein möglicher Ansatz, wie du dein Versandproblem eventuell lösen könntest:
 

Du könntest ein Standard-Versandprofil, das €6,90 kostet und kostenlos ist für Bestellungen über €100 erstellen. Dann auch ein zweites Versandprofil, das einige Produkte enthält und immer kostenlos ist, allerdings könnte bei diesem Ansatz das Problem bestehen, dass, wenn Produkte aus beiden Profilen im Warenkorb sind, Shopify die Versandkosten addiert, was in deinem Fall nicht gewünscht ist. 
 

Einige Apps im Shopify App Store bieten erweiterte Versand- und Tarifberechnungsfunktionen. Hier sind ein paar Beispiele:

  • Advanced Shipping Rules
  • Better Shipping
  • Intuitive Shipping

Diese Apps können dazu genutzt werden, um komplexere Versandlogiken zu erstellen, als es mit den eingebauten Funktionen von Shopify möglich ist.
 

Du könntest auch einen unserer Shopify Entwickler/in beauftragen, eine individuelle Anpassung zu entwickeln, die die von dir gewünschte Logik im Checkout-Prozess implementiert. Beachte dabei, dass Shopify strenge Regeln für das, was im Checkout angepasst werden kann (mehr dazu in meinem Artikel bzgl. dem neuen Shopify Functions und die Checkout UI Extensions hier). Da können einige kreative Lösungen wie Skripte und bestimmte Workflows gebaut werden, um die Versandlogik zu ändern.

Diese Lösung würde mit der Shopify API arbeiten, um die Versandkostenlogik basierend auf den Warenkorbprodukten und ihren Gesamtkosten anzupassen.

Verwende dabei Tools wie Node.js, Ruby on Rails, usw. die mit der Shopify API kommunizieren. Verwende auch Webhooks, um auf Ereignisse wie das Hinzufügen eines Artikels zum Warenkorb zu reagieren und nutze AJAX und die Storefront API, um Versandkostenänderungen im Frontend (Warenkorb) dynamisch anzuzeigen.

  • Wenn ein Produkt zum Warenkorb hinzugefügt wird:
    • Überprüfe mit einer AJAX-Anfrage an dein Backend, ob spezielle Versandregeln gelten (basierend auf den Produkten im Warenkorb).
    • Die App sollte dann die Logik verarbeiten und eine Antwort mit den entsprechenden Versandinformationen zurücksenden.
    • Aktualisiere dynamisch die Versandkosten im Warenkorb mit JavaScript.
  • Beim Übergang zum Checkout:
    • Stelle sicher, dass die vom Backend gelieferten Versandinformationen verwendet werden.

Zusammenfassend: Die Kombination aus produkt- und wertbasierten Versandregeln, besonders wenn sie so kombiniert werden sollen, wie du es beschrieben hast, kann eine Herausforderung in Shopify sein. Eine Third-Party-App oder eine benutzerdefinierte Lösung ist wahrscheinlich erforderlich, um dies effektiv umzusetzen. Wenn du weitere oder spezifischere Hilfe benötigst, stehe ich gerne zur Verfügung! 😉

 

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

1 ANTWORT 1

Gabe
Shopify Staff
16827 2665 3936

Erfolg.

Hey @Cristalica2023 

 

Das von dir beschriebene Versandszenario ist nicht nativ in den Shopify Versandprofilen und Tarife zu konfigurieren, zumindest nicht ohne eine zusätzliche Shipping App. Siehe auch einen parallel Leitfaden zum Thema von 2021 in unserer Englischen Community hier.

Shopify bietet eine ziemlich flexible Versandkostenkonfiguration, aber wenn man sehr spezielle Logiken oder Kombinationen von Bedingungen implementieren möchte, wird man auf eine der vielen tollen Shipping Apps greifen müssen. Hier ein möglicher Ansatz, wie du dein Versandproblem eventuell lösen könntest:
 

Du könntest ein Standard-Versandprofil, das €6,90 kostet und kostenlos ist für Bestellungen über €100 erstellen. Dann auch ein zweites Versandprofil, das einige Produkte enthält und immer kostenlos ist, allerdings könnte bei diesem Ansatz das Problem bestehen, dass, wenn Produkte aus beiden Profilen im Warenkorb sind, Shopify die Versandkosten addiert, was in deinem Fall nicht gewünscht ist. 
 

Einige Apps im Shopify App Store bieten erweiterte Versand- und Tarifberechnungsfunktionen. Hier sind ein paar Beispiele:

  • Advanced Shipping Rules
  • Better Shipping
  • Intuitive Shipping

Diese Apps können dazu genutzt werden, um komplexere Versandlogiken zu erstellen, als es mit den eingebauten Funktionen von Shopify möglich ist.
 

Du könntest auch einen unserer Shopify Entwickler/in beauftragen, eine individuelle Anpassung zu entwickeln, die die von dir gewünschte Logik im Checkout-Prozess implementiert. Beachte dabei, dass Shopify strenge Regeln für das, was im Checkout angepasst werden kann (mehr dazu in meinem Artikel bzgl. dem neuen Shopify Functions und die Checkout UI Extensions hier). Da können einige kreative Lösungen wie Skripte und bestimmte Workflows gebaut werden, um die Versandlogik zu ändern.

Diese Lösung würde mit der Shopify API arbeiten, um die Versandkostenlogik basierend auf den Warenkorbprodukten und ihren Gesamtkosten anzupassen.

Verwende dabei Tools wie Node.js, Ruby on Rails, usw. die mit der Shopify API kommunizieren. Verwende auch Webhooks, um auf Ereignisse wie das Hinzufügen eines Artikels zum Warenkorb zu reagieren und nutze AJAX und die Storefront API, um Versandkostenänderungen im Frontend (Warenkorb) dynamisch anzuzeigen.

  • Wenn ein Produkt zum Warenkorb hinzugefügt wird:
    • Überprüfe mit einer AJAX-Anfrage an dein Backend, ob spezielle Versandregeln gelten (basierend auf den Produkten im Warenkorb).
    • Die App sollte dann die Logik verarbeiten und eine Antwort mit den entsprechenden Versandinformationen zurücksenden.
    • Aktualisiere dynamisch die Versandkosten im Warenkorb mit JavaScript.
  • Beim Übergang zum Checkout:
    • Stelle sicher, dass die vom Backend gelieferten Versandinformationen verwendet werden.

Zusammenfassend: Die Kombination aus produkt- und wertbasierten Versandregeln, besonders wenn sie so kombiniert werden sollen, wie du es beschrieben hast, kann eine Herausforderung in Shopify sein. Eine Third-Party-App oder eine benutzerdefinierte Lösung ist wahrscheinlich erforderlich, um dies effektiv umzusetzen. Wenn du weitere oder spezifischere Hilfe benötigst, stehe ich gerne zur Verfügung! 😉

 

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog