FROM CACHE - de_header

Versandtarife berechnen für verschiedene Produktgruppen

mangola
Besucher
2 0 0

Hallo,

 

wir haben zwei Produktgruppen A und B. Für beide gibt es unterschiedliche Frei-Haus-Grenzen.

 

A bis 150 € = 5 €

A ab 150 € = 0 €

B bis 500 € = 10 €

B ab 500 € = 0 €

 

Das haben wir mit verschiedenen Versandprofilen gelöst.

 

Beide Gruppen können zusammen bestellt werden. Bei einer Mischbestellung

A unter 150 € + B über 500 €

werden aber nicht für A 5 € und für B 0 €, also zusammen 5 € Versand berechnet, sondern es werden 0 € insgesamt berechnet.

 

Verstehe ich die Versandprofile falsch? Was muss ich denn da einstellen?

3 ANTWORTEN 3

Gabe
Shopify Staff
17388 2754 4061

Hey @mangola 

 

Das hört sich komplex an also lass uns hier 👀 was wir für Lösungen finden können.

 

Die Versandkostenberechnung bei Mischbestellungen in Shopify kann tatsächlich komplex sein, weil es darauf ankommt, wie man die Versandzonen und -tarife für die Produktgruppen konfiguriert. Wir haben dieses Thema auch ausführlich hier in der Community bereits besprochen falls dir diese Leitfäden hier oder auch hier helfen können.

 

Shopify erlaubt es, spezifische Versandraten für jede Produktgruppe zu erstellen. Man kann die Versandkosten für jede Produktgruppe individuell festlegen, indem man diese Gruppen in separate Versandprofile unterteilt. Es scheint, dass ihr dies bereits getan habt.

 

Bei Mischbestellungen entscheidet Shopify über die Versandkosten auf Basis der "höchsten Versandrate". Das bedeutet, dass Shopify von den verschiedenen Versandprofilen, die auf die Bestellung angewendet werden, die höchste Versandrate auswählt. In eurem Fall wird daher keine Versandgebühr berechnet, da die höchste Rate (die Produktgruppe B mit 0 €) ausgewählt wird.

 

Leider hat Shopify keine eingebaute Möglichkeit out-of-the-box, Versandkosten aus mehreren Profilen in bestimmten Logiken zu kombinieren wie du es beschreibst. Hast du aber unsere Anleitung hier schon gelesen? Wenn ihr möchtet, dass bei Mischbestellungen die Versandkosten addiert werden (5 € für A + 0 € für B), benötigt ihr möglicherweise eine Shipping App, die fortschrittlichere Versandregeln und Conditional Logic erlaubt, oder eine Anpassung am Shop.

 

Eine mögliche Lösung ohne die Verwendung von Apps könnte sein, einen Mindestbestellwert für kostenlose Lieferung für den gesamten Shop festzulegen, der höher ist als der höchste Mindestbestellwert für eine kostenlose Lieferung bei den Produkten. In eurem Fall wäre das beispielsweise 650 € (150 € für A + 500 € für B). 

 

Dies würde jedoch bedeuten, dass Kunden, die nur Produkte aus Gruppe A bestellen, einen höheren Bestellwert für den kostenlosen Versand erreichen müssen.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog

mangola
Besucher
2 0 0

Ich habe jetzt noch einmal verschiedene Bestellszenarien durchgespielt:

Versandtarif Produkte A allgemein: 7 €, ab 150 € Bestellwert kostenlos.

Versandtarif Produkte B über Individuelles Profil: 10 €, ab 500 € kostenlos.

 

Jeweilige Einzelbestellungen aus einer Gruppe ergeben korrekte Berechnungen von 7 bzw. 10 €. Gehen die Bestellmengen über den Grenzwert, ist aber keine Mischbestellung, dann werden korrekterweise jeweils 0 € berechnet.

 

Mischbestellung 1: aus Produktgruppe A im Wert von über 150 € + Produkte aus Gruppe B im Wert von unter 500 €.

Die Versandkosten werden hier korrekt mit 10 € berechnet: 0 € für Gruppe A, da diese über der Grenze liegt und 10 € für Gruppe B, die noch unter Ihrer Grenze von 500 € liegt.

 

Aber!

Mischbestellung 2: aus Produktgruppe A im Wert von unter 150 € + Produkte aus Gruppe B im Wert von unter 500 €; der gesamte Bestellwert liegt aber über der Grenze von 500 €.

Die Versandkosten werden hier falsch mit 0 € berechnet. Eigentlich müssten hier für Gruppe A 5 € berechnet werden, da diese unter der Grenze liegt und 10 € für Gruppe B, die ebenfalls unter Ihrer Grenze von 500 € liegt.

 

Ebenfalls falsch:

Mischbestellung 3 aus Produktgruppe A im Wert von über 150 € + Produkte aus Gruppe B im Wert von unter 500 €; der gesamte Bestellwert liegt aber über der Grenze von 500 €.

Die Versandkosten werden hier falsch mit 0 € berechnet. Eigentlich müssten hier für Gruppe A 0 € berechnet werden, da diese unter der Grenze liegt und 10 € für Gruppe B, die unter Ihrer Grenze von 500 € liegt.

 

Da Mischbestellung 1 korrekt ist, aber bei Mischbestellung 2 und 3 falsch, da shopify hier anscheinend doch wieder alles in einen Topf wirft, obwohl ich individuelle Profile eingerichtet habe, muss ich den Sinn von Versandprofilen infrage stellen.

Gabe
Shopify Staff
17388 2754 4061

@mangola 

 

Wow klasse Arbeit und so kommen wir hoffentlich einen Schritt näher zu einer Lösung, oder wenigstens zu einem Workaround. Manchmal wenn das System zu sehr in so einem Use-Case limitiert ist, muss man auch manchmal zurück zum Tisch und schauen ob ein ganz anderer Ansatz ggf. besser wäre in Erwägung zu ziehen. Das würde bedeuten, dass ihr sogar euer ganzes Geschäftsmodell nochmal "revisited". Die derzeitige Logik der Shopify Versandprofile von Shopify ist halt der Bedürfnisse der Mehrheit aller globalen Shopify Merchants angepasst, was bedeuten kann, dass es immer eine Minderheit an Handler und Use-Cases gibt, die andere Anforderungen haben, die das das derzeitige Systemverhalten leider nicht passen oder sprengen.

 

Die Probleme, die du beschreibst, zeigen tatsächlich eine der Herausforderungen der nativ-eingebauten Versandprofilen. Obwohl diese Funktion in vielen Fällen hilfreich ist, sind die nativen Regeln für das Zusammenspiel verschiedener Profile in Mischbestellungen nicht immer intuitiv oder passend für alle Use-Cases.

 

Im Kern scheint das Problem darin zu liegen, dass Shopify den Gesamtwert des Warenkorbs betrachtet, wenn es darum geht, die Anwendbarkeit kostenloser Versandoptionen zu prüfen - nicht den Wert der Artikel innerhalb jedes Versandprofils. Das führt zu den inkorrekten Berechnungen in Mischbestellung 2 und 3.

 

Somit bietet Shopify keine eingebaute Möglichkeit, die Versandkosten so zu berechnen, wie du es benötigst. Hast du Erfahrung mit anderen Plattformen die das besser können, wie Shopware oder Woocommerce? Wenn ja, wie haben die das gelöst?

 

Die Plattform erlaubt es also nicht, bei Mischbestellungen den Warenkorbwert pro Versandprofil zu betrachten, um kostenfreien Versand zu gewähren oder zu verweigern. Wie bereits erwähnt, könnte man dies umgehen, indem man einen höheren Mindestbestellwert für kostenfreien Versand für den gesamten Shop festlegt. Diese Lösung ist jedoch nicht ideal und könnte sich negativ auf die Kundenzufriedenheit auswirken.

 

Eine andere mögliche Lösung könnte sein, eine App zu verwenden, die eine detailliertere und flexiblere Kontrolle über die Versandkostenberechnung ermöglicht. Apps wie "Advanced Shipping Rules", "Better Shipping" oder "Intuitive Shipping" bieten erweiterte Funktionen, die möglicherweise besser zu eurem Use-Case und Bedürfnissen passen.

 

Alternativ könnte man auch über die Beauftragung einer maßgeschneiderten Lösung nachdenken, wenn der Budget dies zulässt. Ein Shopify-Experte könnte in der Lage sein, ein Skript oder eine App zu erstellen, die genau zu den Anforderungen passt.

 

Man könnte ein ein benutzerdefiniertes Skript schreiben, das die Warenkorbdaten analysiert, um zu bestimmen, welche Versandkosten auf der Grundlage der spezifischen Regeln gelten sollten. Dieses Skript müsste in der Lage sein, den Warenkorb zu durchlaufen, um die Gesamtkosten für Produkte aus jeder Produktgruppe zu berechnen und dann die entsprechenden Versandkosten anzuwenden.

 

Ein sehr vereinfachter Skript könnte in etwa so aussehen:

 

Input.cart.line_items.each do |line_item|
  product = line_item.variant.product
  if product.tags.include? 'Produktgruppe A'
    if line_item.line_price < Money.new(cents: 15000)
      line_item.change_shipping_price(Money.new(cents: 500))
    else
      line_item.change_shipping_price(Money.new(cents: 0))
    end
  elsif product.tags.include? 'Produktgruppe B'
    if line_item.line_price < Money.new(cents: 50000)
      line_item.change_shipping_price(Money.new(cents: 1000))
    else
      line_item.change_shipping_price(Money.new(cents: 0))
    end
  end
end

Output.cart = Input.cart

 

Dieser Code durchläuft jede Zeile im Warenkorb und ändert die Versandkosten je nach Produktgruppe und Preis der Zeile. Es geht davon aus, dass die Produktgruppen mit Produkt-Tags identifiziert werden. Die Methode change_shipping_price dient nur zur Veranschaulichung.

 

Die Scripts API bietet tatsächlich nur begrenzte Möglichkeiten zur Änderung der Versandkosten. Mit der API könnte man versuchen Versandtarife zu erstellen, löschen oder ändern (create, delete, edit), aber nicht die Versandkosten für einzelne Produkte oder Zeilen im Warenkorb ändern. Eine vollständige Lösung erfordert daher wahrscheinlich eine Kombination von Anpassungen auf der Ebene des Warenkorbs und auf der Ebene des Versandtarifs.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog