FROM CACHE - de_header

Wie beim Inventar die Hauptvariante mit Bestand und die restlichen Varianten ohne Bestand machen ?

T_50
Forscher
79 1 12

ich möchte für die Produktvariante ein Inventar von 3 stück hinzufügen und nicht für jede variante einzeln, siehe screenshot.

ich möchte also statt den 24 stück nur 3 stück und die restlichen untervarianten sozusagen so haben, dass diese immer angewählt werden können unabhbängig von dem Inventar (kein Bestandslimit), aber wenn 3 stück von der produktvariante blue stone verkauft sind, sollen diese Untervarianten auch als ausverkauft gezeichnet werden, da ich nur 3 Stück auf Lager habe und diese Untervarianten sozusagen nur extras sind.Screenshot 2024-04-06 154425.png

 

Wie kann ich das machen?

Lg

1 ANTWORT 1

Gabe
Shopify Staff
17391 2754 4062

Hey @T_50 

 

Schwierig. Hast du unsere Doku durchgekämmt und festgestellt das geht einfach nicht oder ist eine Limitation?

 

Die Anforderung, dass die Hauptvariante (z.B. "Blue Goldstone" in deinem obigen Bild zu sehen) einen Bestand von 3 hat und die Untervarianten keinen separaten Bestand haben, stellt eine Herausforderung dar, da dies nicht der Standardfunktionalität von Shopify entspricht.

 

Shopify verbindet normalerweise jede Variante eines Produkts mit einem eigenen Bestand. Ein Ansatz könnte sein, die Untervarianten als separate Produkte zu behandeln. Dies würde bedeuten, dass du den Gesamtbestand manuell verwalten musst und alle Verkäufe über alle Varianten hinweg anpassen musst. Das ist jedoch nicht sehr praktikabel, insbesondere wenn du viele Bestellungen hast.

 

Oder Hilft dir aber ggf. eine unserer Connected inventory Apps? Die sind in der Lage, Bestände über verschiedene Produkte und Varianten hinweg zu synchronisieren. So eine App ermöglicht es, Produkte oder Varianten mit dem gleichen SKU-Wert zu verknüpfen oder die Verbindungen manuell innerhalb der App auszuwählen. Dies ist besonders nützlich, wenn du Bundle-Produkte hast, wie zum Beispiel Geschenkkörbe mit verschiedenen Artikeln oder Weinkisten gegenüber einer einzelnen Flasche Wein. Außerdem unterstützt sie Shopifys Funktion für mehrere Standorte. Die App ist somit darauf ausgelegt, die Bestandsführung zu vereinfachen, indem sie die Bestände von Basisprodukten korrekt nachverfolgt. Wenn du also mehrere Varianten eines Produkts hast, die alle denselben physischen Bestand teilen (wie zum Beispiel bei Kerzengläsern mit verschiedenen Düften), könnte diese App eine praktikable Lösung bieten. So kann sie beispielsweise sicherstellen, dass, wenn eine bestimmte Variante verkauft wird, der Gesamtbestand aller verbundenen Varianten entsprechend reduziert wird.

 

Änderungen am Bestand einer Variante spiegeln sich auch nicht automatisch in anderen Varianten wider, es sei denn, es handelt sich um eine Änderung, die über das gesamte Produkt hinweg angewendet wird. Das bedeutet, dass die Untervarianten als separate Produkte behandelt werden und eine eigenständige Bestandsmenge haben.

 

Eine Möglichkeit wäre, dass du den Gesamtbestand aller Varianten manuell verwaltest. Dabei würdest du allen Varianten den gleichen Bestand zuweisen und bei einem Verkauf diesen Bestand manuell über alle Varianten hinweg reduzieren. Das ist allerdings fehleranfällig und für eine dauerhafte Lösung nicht zu empfehlen.

 

Die dritte Option wäre eine Anpassung durch einen Shopify Experten, der ein benutzerdefiniertes Script erstellt, welches die Logik für deine speziellen Anforderungen beinhaltet, wie z. B. eine Hauptvariante mit Bestand und Untervarianten ohne individuelles Bestandslimit ermöglicht, wobei die Verfügbarkeit der Untervarianten an den Bestand der Hauptvariante gekoppelt ist. Oder eben einen Service namens Mechanic ausprobieren, der Aufgaben zur Bestandssynchronisation anbietet und sich direkt mit Shopify Flow einbindet. Dies kann eine kostengünstigere Lösung sein, wenn du eine spezifische Bestandsautomatisierung benötigst.

 

Mechanic kann mit Shopify Flow verwendet werden, indem Mechanic-Aktionen Daten an Flow senden, was in Flow als Trigger dient und Workflows dort auslöst. Ebenso kann Flow Daten an Mechanic senden und somit Mechanic-Aufgaben auslösen. Für die Verbindung von Mechanic zu Flow gibt es vier Trigger-Typen: General, Customer, Order und Product. Du kannst wählen, welcher Trigger je nach Aktionsoptionen verwendet wird. Wenn du beispielsweise möchtest, dass ein Produkt mit mehreren Varianten von einem einzigen Inventar gezogen wird, kannst du mit Mechanic eine entsprechende Flow-Triggeraktion einrichten, die das dann steuert.

 

Weitere Details und die konkreten Schritte, um diese Integration einzurichten, findest du in der Dokumentation von Mechanic auf ihrer offiziellen Seite.

 

Hoffe das hilft dir weiter - lass wissen falls nicht! 😉

 

---
Warum nicht etwas Gamification in das Shop einbauen, um deinen Kunden etwas Fun im Shop anzubieten? Gerne kann ich bei Interesse Tipps dazu geben!

Hast du weitere Fragen zum Shop? Gebe einfach ein Suchbegriff oben in der Suchleiste der Community Landingpage ein, denn das Thema haben wir sehr wahrscheinlich schon besprochen. Halte bitte Ausschau in deiner E-Mail auf Notifications zu Antworten auf deine Fragen in der Community.

Gabe | Social Care @ Shopify
 - War meine Antwort hilfreich? Klicke Like um es mich wissen zu lassen! 
 - Wurde deine Frage beantwortet? Markiere es als Akzeptierte Lösung 
 - Um mehr zu erfahren, besuche das Shopify Help Center oder den Shopify Blog