abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Sets mit "geteilten" Lagerbeständen als ein Produkt anzeigen

Elvis_Saxophony
Tourist
4 0 2

Hallo zusammen,

ich habe gerade mit Shopify gestartet und habe ein Problem, welches ich derzeit nicht lösen kann.

Ich verkaufe Möbel, die immer aus zwei Einzelteilen bestehen. Diese Einzelteile passen zu verschiedenen Möbelvarianten.

Also:

  • Möbel 1 besteht aus Holz 1 (mit eigener SKU und EAN) und Holz 1 (mit eigener SKU und EAN) in sechs verschiedenen Farben
  • Möbel 2 besteht aus Holz 1 (mit eigener SKU und EAN) und Holz 2 (mit eigener SKU und EAN) in sechs verschiedenen Farben
  • Möbel 3 besteht aus Holz 2 (mit eigener SKU und EAN) und Holz 2 (mit eigener SKU und EAN) in sechs verschiedenen Farben
  • Möbel 4 besteht aus Holz 2 (mit eigener SKU und EAN) und Holz 3 (mit eigener SKU und EAN) in sechs verschiedenen Farben
  • usw.

Mit anderen Worten: Die unterschiedlichen Möbel "teilen" sich Holzteile mit den anderen Produkten.

Ich habe die Möbel jetzt alle einzeln als jeweiliges "Oberprodukt" mit Varianten (den unterschiedlichen Farben) angelegt. Damit kann ich das Ganze zwar verwalten, muss aber stets die komplette Version einem Produkt zuordnen, ohne das diese sich den Lagerbestand der Einzelteile "teilen" können.

Ich muss also Holz 1 Weiß fest dem Produkt "Möbel 1" zusortieren, obwohl "Möbel 2" ebenfalls auf Holz 1 Weiß basiert und dementsprechend darauf zugreifen könnte.

 

Worauf ich eigentlich hinaus will: Gibt es eine elegante Möglichkeit, Produkte mit Varianten zu erstellen, die dann auf die im Lagerbestand eingebuchten Einzelstücke zurückgreifen und dementsprechend die Verfügbarkeit geregelt wird?

Nach außen soll das Produkt dann aber nicht als Bundle auftreten (also im Shop als Kombination Holz 1 + Holz 2) sondern als eigenständiges Produkt mit eigenem Namen.

Ich hoffe, das war nachvollziehbar und verständlich erklärt und jemand hat eine Idee. Ich zerbreche mir da seit Tagen den Kopf drüber und komme nicht zum Punkt...

0 Likes
r8r
Shopify Expert
2097 245 714

Hi @Elvis_Saxophony 

das Thema ist ein Dauerbrenner und ich seh dazu alle 2 Wochen eine Anfrage, leider noch ohne wirklich befriedigendes Ergebnis. Egal ob Schmuck, Parfum, Stoff, Fahrräder, … es ist bei Produzenten ein ziemlich verbreiteter Usecase, den Lagerstand basierend auf Rohmaterial oder Komponenten berechnen zu wollen. Verständlicherweise. Inventory management raw materials and finished products zeigt ein paar Optionen auf - vielleicht ist auch für dich etwas dabei. Ansonsten scheinen die meist ein das entweder nicht zu tracken, oder das an ein ERP-System auszulagern. 

Liebe Grüße,
Mario

★ Ja, man kann mich buchen; schreib mir eine Nachricht!
★ Hinterlass gerne ein Like und markiere meine Antwort gegebenenfalls als Lösung. Ich freue ich mich immer über eine Spende an die (Kinder)krebshilfe oder eine kleine Aufmerksamkeit.
Studio Mitte
Elvis_Saxophony
Tourist
4 0 2

Guten Morgen Mario @r8r,

hu, der Link zu dem Thread sieht ziemlich vielversprechend aus! Ganz konkret sieht ReadyPantry arg danach aus, als würde das passen, allerdings ohne das jetzt durchgetestet zu haben.

Steht für dieses Wochenende auf dem Plan und ich gebe definitiv Feedback, ob und wie das Ganze funktioniert.

Auf dem Papier (bzw. dem Bildschirm) sieht das aber schon ziemlich vielversprechend aus!

Liebe Grüße

--Elvis--